Mischen is possible

Der Frühling ist da. Haus und Garten wollen fit für die Saison gemacht werden. Rasen mähen, Blumen pflanzen, Terrasse schrubben – und die Fassade und das Wohnzimmer könnten einen neuen Anstrich gebrauchen. Zeit haben wir durch die Coronakrise genug. Also ab in einen Baumarkt und einen Eimer Farbe kaufen – und damit ein Stück Kuhn Edelstahl. Weiterlesen

Mächtig Wirbel für Qualität

Was ist in einem Eimer Dispersionsfarbe? In erster Linie Wasser. Dann ein Bindemittel, damit die Farbe an der Wand haftet, ein Dispergiermittel zur guten Vermischung, diverse Füllstoffe und natürlich Pigmente. Weiß als Grundpigment und – auf Wunsch – ein Abtönfarbton. Die Pigmente sind mikrofein gemahlen. Das geschieht in Kugelmühlen und Rührwerkskugelmühlen. Diese gelten als die bevorzugte Lösung bei schwierig zu zermahlenden Substanzen. Kugeln zermahlen zuerst die suspendierten Feststoffe wie Titandioxid, das wichtigste weiße Pigment. Die gemahlenen Pigmente werden dann mit den anderen Bestandteilen gut durchmischt, fachmännisch ausgedrückt „dispergiert“. Hier zeigt sich: Rotor/Stator-Systeme erzielen aufgrund von sehr hohen Umfanggeschwindigkeiten und extrem hohen Schergradienten die höchste Feinverteilung. Ein weiterer Vorteil: Die Mischung bleibt sehr stabil, das heißt, weder Pigmente noch andere Stoffe wie das Bindemittel setzen sich ab – ein wichtiger Faktor für die Qualität der Dispersionsfarbe.

Sparflamme statt Dauerfeuer
Rotor und Stator von Kuhn Edelstahl als Hochleistungsschlüsselkomponenten in Rührwerksmühlen. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.kuhn-edelstahl.de/weitere-branchen/.

Rotoren im Stresstest

Hohe Umfang- und Schergeschwindigkeiten bedeuten für die Rotoren und Statoren Dauerstress. Das ist aber kein Problem, denn die Prozesseinheiten stammen von Kuhn Edelstahl. Die hohe Werkstoffqualität der im Schleuderguss produzierten Komponenten sorgt dafür, dass die Kugelmühlen bzw. Dispergiermaschinen störungsarm laufen und seltener gewartet werden müssen. Die Standzeit der Maschinen reduziert sich!
Oder anders ausgedrückt: Der Sommer kann kommen und wir können die Coronazeit nutzen, um unsere Wohnung oder die Fassade zu streichen.

 

Fotos: © Ingo Bartussek – stock.adobe.com, Kuhn Edelstahl

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

array(4) { ["comment"]=> string(181) "

" ["author"]=> string(202) "

" ["email"]=> string(231) "" ["url"]=> string(141) "

" }