Lassen Sie es krachen

Ein roter Eisstock rauscht über die Bahn, gerät ins Schlingern, schlittert an der Daube vorbei und kracht Sekunden später in andere Eisstöcke. Betrübter Blick beim Kehrer, lauter Jubel bei der gegnerischen Mannschaft. Ein Schluck Glühwein und weiter geht’s. Weiterlesen

Einst galt Eisstockschießen als bayrisches Altherren-Hobby, heute ist der Sport in Deutschland und Österreich voll im Trend. Von Flensburg bis Garmisch-Partenkirchen, von Köln bis Graz spielen Teams auf Eisbahnen, in Biergärten, im Schulsport oder auf Weihnachtsmärkten. Und fast jeder Spieler hat ein Stück Kuhn Edelstahl in der Hand. Denn die Eisstöcke besitzen einen Edelstahlring von Kuhn Edelstahl.

Schlagfestigkeit spüren

Ein guter Eisstock besteht aus drei Teilen: dem Stiel aus Holz, der Laufsohle aus Gummi und dem Stockkörper. Der leicht elastische Bauch wird mit einem Edelstahlring ummantelt – aus gutem Grund. Der komplette Stock wiegt zwischen 4,7 und 5,35 kg. Der Geschwindigkeitsweltrekord für einen geschossenen Eisstock liegt bei 67,16 km/h. Selbst wenn der Stock meist deutlich langsamer geschossen wird, wirken beim Zusammenprall mächtige Kräfte auf den Ring. Das Wort „schlagfest“ kann man förmlich spüren und hören, wenn zwei Stöcke aufeinanderknallen. Für einen Edelstahlring von Kuhn Edelstahl ist das kein Problem. Er nimmt die Schläge, wie sie kommen. Und die ständige Feuchtigkeit des Eises kann ihm auch nichts anhaben, da er korrosionsbeständig ist.

Unser Tipp
Gehen Sie auf eine Eisstockbahn, probieren Sie den Spaß aus und lassen Sie es dabei richtig krachen. Die von Kuhn Edelstahl ummantelten Eisstöcke können es ab.

Foto: © 5shreddhead – stock.adobe.com

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

array(4) { ["comment"]=> string(181) "

" ["author"]=> string(202) "

" ["email"]=> string(231) "" ["url"]=> string(141) "

" }