Erweiterung unserer NORSOK-Qualifizierung

„Stillstand ist Rückschritt“ – dieses bekannte Zitat von Bennigsen-Foerder hat schon oft seine Berechtigung bewiesen. Langfristiges Wachstum und dauerhafter Erfolg sind nur möglich, wenn das eigene Verhalten immer wieder hinterfragt und nach Verbesserungen gesucht wird.

Diese Denkweise zieht sich bei Kuhn Edelstahl durch alle Unternehmensbereiche. Zur Überprüfung der Fortschritte und um unseren Kunden eine neutrale, verlässliche Bewertung unserer Qualität anzubieten, unterziehen wir uns regelmäßig der Prüfung durch verschiedene unabhängige Zertifizierungsstellen. Dazu gehören die Achilles Power & Tech Supply Chain Management Community, DNV GL, Lloyd’s Register, RINA, das Bureau Veritas sowie der TÜV Rheinland.

Aktuell arbeiten wir intensiv an der Erweiterung unserer NORSOK-Qualifizierungen mit dem Ziel, vier weitere Werkstoffe (J92205, J93404, J93380 und N26625) nach dem Standard M-650 (Rev. 4) zu zertifizieren. Der Grundstein hierfür wurde durch den Bau einer voll automatisierten NORSOK-Wärmebehandlungsanlage gelegt, die wir im Jahr 2014 in Betrieb genommen haben und die durch einen externen Prüfer entsprechend den Kriterien des NORSOK-Standards M-650 (Rev. 4) abgenommen wurde.

Im vergangenen Jahr konnten wir die Überprüfung des Ofens entsprechend M-650 (Rev. 4) erfolgreich abschließen. In diesem Zuge wurden auch unsere Werkstoffe und Dokumentationen gemäß den NORSOK-Anforderungen erprobt und abgenommen. Damit konnten wir die Voraussetzungen schaffen, um im Laufe dieses Jahres die Qualifizierung abzuschließen und eines der insbesondere in der Erdgas- und Mineralölindustrie wichtigsten Zertifikate zu erhalten, das höchste Anforderungen an die Qualität und Zuverlässigkeit der zertifizierten Werkstoffe stellt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>