Der Kreislauf des Edelstahls

Oft benötigt ein perfektes Foto lange Vorbereitungszeit. Manchmal ist es aber auch der Reiz eines zufälligen Moments, der den Fotografen zum Druck auf den Auslöser inspiriert. So wie bei dem Motiv Feuer und Flamme, das Thomas Weber spontan bei einem seiner „Streifzüge“ auf dem Gelände von Kuhn Edelstahl festgehalten hat.

L01_Juni_OriginalfotoAls Leiter der Materialwirtschaft hat Thomas Weber das Juni-Motiv für den Kuhn-Wandkalender in seinem unmittelbaren Wirkungskreis gefunden. Zu sehen ist die Plasmaschneidanlage, an der sein Kollege größere Reststücke zerteilt, sodass diese später wieder eingeschmolzen werden können. Mit höchster Konzentration beobachtet der Mitarbeiter den Schneidvorgang, die Augen mit einer Schutzbrille vom gleißend hellen Arbeitsbereich abgeschirmt, der durch den Plasma-Lichtbogen im Inneren der Anlage entsteht.

Der auf dem Bild gezeigte Prozess ist typisch für die Arbeit in der Materialwirtschaft. Das 8-köpfige Team kümmert sich um die Beschaffung und Aufbereitung der Legierungsstoffe und Schrotte, die danach in der Gießerei weiterverarbeitet werden. Dazu gehört auch das sogenannte Gattieren, also die exakte Zusammenstellung des Schmelzmaterials – ein Vorgang, der höchste Präzision und Sorgfalt erfordert, da das richtige Mischverhältnis der Werkstoffe essentiell für die Qualität des produzierten Materials ist.

Doch auch die Verwaltung des Kreislaufmaterials gehört zu den Aufgaben der Materialwirtschaft. Kreislaufmaterial, das sind zum Beispiel Späne oder Reststücke, die bei der Produktion anfallen und recycelt werden. Auch hier ist höchste Sorgfalt gefragt, denn um das Kreislaufmaterial wieder zu besten Werkstoffen verarbeiten zu können, müssen alle zugeführten Teile sortenrein und frei von Verschmutzungen sein. Das ist nicht nur gelebte Nachhaltigkeit und Umweltschutz, sondern macht sich auch im wahrsten Sinne des Wortes für die Kunden von Kuhn Edelstahl bezahlt: Die Rückgewinnung der Rohstoffe wird den Fertigungskosten gegengerechnet und vergünstigt so den gesamten Herstellungsprozess.

L01_Juni_GemaeldeDas Kuhn-Kalender-Projekt ist entstanden aus einer Co-Kreation der Malerin Cindy Kuhn-Chuang und Mitarbeitern von Kuhn Edelstahl, die Eindrücke aus ihrem Arbeitsumfeld fotografisch festgehalten haben.

Steckbrief Fotograf

Name:
Thomas Weber

Seit wann sind Sie im Unternehmen beschäftigt?
seit 1994

Welche Position haben Sie im Unternehmen?
Leiter Materialwirtschaft / Sicherheitsfachkraft

Wie und wann sind Sie zu dem Hobby „Fotografieren“ gekommen?
Angefangen hat alles in der Foto AG auf meiner damaligen Schule 1984.

Welches Kameramodell nutzen Sie?
Canon EOS 5D

Was sind Ihre Lieblingsmotive?
Landschaften, Motorsport, High-Speed-Aufnahmen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>