Hans Kuhn

In tiefer Trauer müssen wir mitteilen, dass unser Mitgründer Hans Kuhn am 9. Dezember 2020 im Krankenhaus in Radevormwald verstorben ist. Hans Kuhn wurde 91 Jahre alt – ein schönes Alter, doch wir hätten ihm alle noch viele weitere glückliche Jahre gewünscht! Weiterlesen

Hans Kuhn hat unser Unternehmen seit der Gründung der Gießerei 1965 entscheidend mit aufgebaut und durch seine Persönlichkeit, seine Weitsicht, seinen Verstand und vor allem auch durch seine Menschlichkeit geprägt. Wir verdanken ihm unendlich viel.

Hans Kuhn trat im Jahr 1965 als hochengagierter junger Ingenieur in unser Unternehmen ein und wurde Teilhaber mit seinem Bruder Klaus, der das Unternehmen als Lohn-Dreherei 1960 gegründet hatte. Mit diesem Schritt startete die Erfolgsgeschichte des Edelstahl-Schleudergusses in Radevormwald – damals noch am ersten Standort im Stadtteil Herbeck. Während Klaus Kuhn sich auf die Produktion und Technik konzentrierte, verlagerte der ältere Bruder Hans Kuhn seinen Aufgabenschwerpunkt auf den Vertrieb und die kaufmännischen Bereiche.

Sein ausgezeichnetes unternehmerisches Geschick, sein Gespür für das Zwischenmenschliche und seine überzeugende Persönlichkeit waren wesentliche Erfolgsfaktoren für die Jahrzehnte des Auf- und Ausbaus unseres Unternehmens. Er baute den Kundenstamm des Unternehmens auf und genoss durch seine Persönlichkeit, Integrität und seine technische Expertise von Anfang an höchstes Vertrauen bei unseren Mitarbeitern und Kunden wie auch bei allen externen Geschäftspartnern.

Beim Generationsübergang war der Beitrag von Hans Kuhn auch als Mentor und neutraler Gesprächspartner von enormer Bedeutung. Schon bald darauf bewies er sein Vertrauen in die nachfolgende Generation durch den Verkauf seiner Anteile an Andre Kuhn, um eine Zersplitterung des Firmenvermögens zu vermeiden.

Hans Kuhn blieb bis zu seinem Tod Mentor und Berater für Kuhn Edelstahl und war ein stets beflügelndes, motivierendes Sinnbild für den positiv wirkenden und optimistisch denkenden Unternehmer, dessen Überzeugung und Zukunftsvision keine Krise erschüttern konnte.

Hans Kuhn hat viele bleibende Spuren hinterlassen. Im Unternehmen und in den Herzen seiner Mitmenschen. Diese werden wir aufrechterhalten und diejenigen, die ihn gekannt haben, ermutigen, ihre Erinnerungen an Hans Kuhn zu bewahren und diese zu teilen, damit er in unseren Gedanken weiterleben kann. Unser Beileid und unsere Unterstützung gelten insbesondere seiner engsten Familie, die bis zum Schluss bei ihm sein konnte.

In dankbarer Erinnerung
Geschäftsführung und Belegschaft
Kuhn Edelstahl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

array(4) { ["comment"]=> string(181) "

" ["author"]=> string(202) "

" ["email"]=> string(231) "" ["url"]=> string(141) "

" }