Bunte (Aufgaben-)vielfalt

Die Arbeiten von Kuhn Edelstahl fallen ins Auge – den Kunden, die Perfektion schätzen, den Mitarbeitern, die anfallende Aufgaben sehen und erledigen sowie den Fotografen des Kuhn-Kalender-Projekts, die den Fokus auf außergewöhnliche Details lenken. Bei dem Begriff „Edelstahlbe- und -verarbeitung“ … Weiterlesen

Die Arbeiten von Kuhn Edelstahl fallen ins Auge – den Kunden, die Perfektion schätzen, den Mitarbeitern, die anfallende Aufgaben sehen und erledigen sowie den Fotografen des Kuhn-Kalender-Projekts, die den Fokus auf außergewöhnliche Details lenken.

Bei dem Begriff „Edelstahlbe- und -verarbeitung“ denken die meisten Menschen wohl an glattpolierte Bauteile, die silbrig glänzen oder vielleicht auch an das orangerote Glühen flüssigen Metalls. Doch es sind nicht nur diese Bereiche, die den Herstellungsprozess bei Kuhn Edelstahl manchmal zu einem echten Hingucker machen – auch andere spannungsreichere Farbenspiele laden zum Zusehen ein. Bei einer seiner Fototouren über das Werksgelände fesselte den ehemaligen Versandleiter, Verbesserungsmanager und Trainer Dirk Breuer eine solche Szene: Während ein Kollege der Instandhaltungsabteilung Befestigungshalter zuschnitt, tauchte der glühende Funkenregen der rotierenden Trennscheibe die Schweißkabine in ein atmosphärisches Leuchten. Mit einem entschlossenen Druck auf den Auslöser entstand so Dirk Breuers Bild Anton in seinem Element, das durch seine farbliche Vielschichtigkeit fasziniert.

So überraschend farbenfroh die Arbeit bei Kuhn Edelstahl ist, so vielfältig sind auch die Aufgaben, die in jeder Abteilung auf die Mitarbeiter warten. Auch im Team der Instandhaltung ist kein Tag wie der andere. Neben den planbaren Tätigkeiten, wie das im Motiv gezeigte Zuschneiden der Befestigungshalter, fallen auch unvorhergesehene Dinge wie Reparaturen an. Hier ist auch die Eigeninitiative der Kollegen gefragt, die mit ihrem Blick fürs Wesentliche sehen, wo sich Arbeit auftut und wie man sie am effektivsten angeht.

Das Kuhn-Kalender-Projekt ist entstanden aus einer Co-Kreation der Malerin Cindy Kuhn-Chuang und Mitarbeitern von Kuhn Edelstahl, die Eindrücke aus ihrem Arbeitsumfeld fotografisch festgehalten haben.

Steckbrief Fotograf

Name:
Dirk Breuer

Wie lange waren Sie im Unternehmen beschäftigt?
15 Jahre

Welche Position haben Sie im Unternehmen?
Versandleiter, Verbesserungsmanager, Trainer

Wie und wann sind Sie zu dem Hobby „Fotografieren“ gekommen?
Mit der ersten Spiegelreflex Kamera 1978 mit der ich meine Familie genervt habe. Anschließend machte ich eine lange Pause. Vor ca. 8 Jahren hat mich der Spaß an der neuen Technik wieder zum Fotografieren gebracht.

Welches Kameramodell nutzen Sie?
Sony Alpha 77 APSC und Sony Alpha 99 VF.

Was sind Ihre Lieblingsmotive?
Menschen, Langzeitbelichtungen und Natur.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

array(4) { ["comment"]=> string(181) "

" ["author"]=> string(202) "

" ["email"]=> string(231) "" ["url"]=> string(141) "

" }