Ausblick auf das Jahr 2018

Wir freuen uns auf das neue Jahr! Nach vielen Jahren voll konjunktureller Sorgen im Anlagen- und Maschinenbau sind die Aussichten für die Konjunktur endlich einmal wieder auf hohem Niveau stabil. Bei allen politischen, klimatischen und sicherheitspolitischen Fragezeichen ist der Nachholbedarf bei Investitionen, besonders in der Energietechnik, Infrastruktur und weltweiten Umwelttechnik, dabei mittlerweile so groß, dass wir auch längerfristig auf eine gute Auslastung hoffen können.

Der Wandel der Industrie in Richtung Globalisierung, Lean und Industrie 4.0 geht dabei auch an uns nicht spurlos vorbei. Der Druck wächst Lösungen in unserer hoch spezialisierten Einzel- und Kleinserienfertigung zu finden, mit denen wir langfristig unsere Leistungsfähigkeit verbessern können. Viele unserer Kunden zählen darauf, dass wir als wesentlicher Lieferant für ihre Schlüsselkomponenten den Wandel in Organisation und Technik nicht nur mitgehen, sondern mit ihnen gemeinsam gestalten.

Seit einem Jahr haben wir darum Kuhn Edelstahl und M. Jürgensen unter ein gemeinsames Dach gestellt. Um unsere Kräfte für die zukünftige Entwicklung zu bündeln und gemeinsam bessere Lösungen zu finden. Das erste Jahr der Zusammenarbeit ist dabei in 2017 äußerst erfolgreich gestartet und es wurden viele wichtige Grundlagen gelegt.

Die positive Konjunktur in der Investitionsgüterindustrie und der Boom in der dezentralen Energieversorgung führen zu weiterem Druck auf unsere Lieferzeiten und machen erfreulicher Weise den schnellen Ausbau der Kapazitäten an beiden Standorten auch im Jahr 2018 notwendig. Auf der anderen Seite bedingt der sich weiter verstärkende Fachkräftemangel sowohl in NRW wie auch in Schleswig-Holstein, dass es immer schwieriger wird, gute Mitarbeiter zu finden und für das Unternehmen zu gewinnen.

Gute Mitarbeiter bleiben der Schlüssel zum Erfolg und unser Standard bei der Auswahl ist entsprechend hoch. Langfristig werden wir an beiden Standorten – in Radevormwald wie in Sörup – unsere betriebliche Ausbildung daher kontinuierlich noch weiter ausbauen. Die Anzahl der Ausbildungsplätze haben wir bereits in 2017 standortübergreifend erhöht.

Wir sind froh und dankbar für die hohe Einsatzfreude vieler Mitarbeiter, die auch in der aktuellen Phase stark ansteigender Bedarfe unsere Lieferfähigkeit weitgehend sicherstellt. Der Ideenreichtum und das Engagement dieser Mitarbeiter bleibt der wesentliche Erfolgsfaktor für unsere Weiterentwicklung und damit den langfristigen Erfolg im Jahr 2018 und weit darüber hinaus.

„Das Familienunternehmen von morgen wird anders sein, oder es wird nicht mehr sein“ – so titulierte es Prof. Peter May auf der INTES-Unternehmertagung im November 2017. Bei allen Veränderungen bleiben die Werte unserer Gruppe als Familienunternehmen beständig. Wir erbringen Leistung mit guter Zusammenarbeit – aus der Erfahrung und Erkenntnis, dass Spitzenleistungen nur gemeinsam erreichbar sind. Humanität und Produktivität sind für uns nachhaltig untrennbar miteinander verbunden.

Auf dieser Grundlage sehen wir mit Zuversicht dem neuen Jahr entgegen.

Ein Gedanke zu “Ausblick auf das Jahr 2018

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>