Ausblick auf 2016

Wenn Sie wissen möchten, wie 2016 wird – wir wissen es nicht. Wer hätte vor einem Jahr den gravierenden Preisverfall an den Öl- und Rohstoffmärkten auf uns zukommen sehen, wer hätte die Flüchtlingskrise in diesem Maß vorhergesagt oder die neue … Weiterlesen

Wenn Sie wissen möchten, wie 2016 wird – wir wissen es nicht. Wer hätte vor einem Jahr den gravierenden Preisverfall an den Öl- und Rohstoffmärkten auf uns zukommen sehen, wer hätte die Flüchtlingskrise in diesem Maß vorhergesagt oder die neue Bedrohung durch Terror vor unserer Tür in Europa? So bleibt es sehr wahrscheinlich, dass wir auch 2016 das Unerwartete zu erwarten haben.

Der Maschinenbau in Deutschland prognostiziert für das Jahr 2016 wieder ein Nullwachstum für die Branche – und damit für unsere Kunden zum 6. Mal in Folge. Die „erste Ausrüstungswelle“ in China, der Türkei und dem fernen Osten war ein riesiger Erfolg für die deutsche Industrie, sie ist aber vorbei. Der große Teil der weiteren Investitionen vor Ort erfolgt in erster Linie mit lokalen Lieferanten, die heute ein „good enough“ bieten können. Russland rutscht wohl noch tiefer in die selbst verursachte Wirtschaftskrise, und die USA scheinen unaufhaltsam voranzuschreiten – nur ist die Industrie hier traditionell unterrepräsentiert, es dominieren IT und der gesamte Dienstleistungssektor.

Keine guten Aussichten also: Für uns als Familienunternehmen mit Produktionszentrum in Radevormwald scheinen sich mehr dunkle Wolken als Sonnenstrahlen am Himmel zu zeigen.

Doch folgt daraus, dass wir nicht mehr planen können?

Keineswegs. Der Rückblick auf das Jahr 2015 zeigt und erfüllt uns mit einer tiefen Dankbarkeit, dass wir mit unseren Kompetenzen und unseren Mitarbeitern auch unter widrigen Marktbedingungen erfolgreich sein können.

Wieder verging ein Jahr, in dem wir Marktanteile und neue Kunden – besonders für anspruchsvolle Bauteile – gewinnen konnten. Es gelang uns, unsere Leistungsfähigkeit im harten weltweiten Wettbewerb erfolgreich unter Beweis zu stellen. Außerdem bestätigen unsere Kunden das, was sich objektiv in den Kennzahlen widerspiegelt: Die Ziele und Maßnahmen zu einer weiteren Qualitätssteigerung unserer Produkte bringen Früchte – all das zu konkurrenzfähigen Preisen.

Mit einem höchst vertrauenswürdigen Partner – ein ebenfalls langfristig orientiertes Familienunternehmen wie wir – haben wir im vergangenen Jahr ein Joint Venture in Norwegen begonnen und sind dort in der Marine- und Offshore-Industrie sehr erfolgreich gestartet. Das Interesse übertrifft in Zeiten der Ölkrise deutlich unsere Erwartungen: Mit unseren einbaufertigen Komponenten auf der Basis von Edelstahl-Schleuderguss bieten wir offensichtlich eine sehr zuverlässige und gleichzeitig effizientere Alternative zum teuren Schmiedematerial. So sind wir dabei, einmal wieder auf einem für uns neuen Markt Fuß zu fassen. Möglich ist es dank der Kombination unseres Werkstoff-Know-hows mit der Kompetenz im Edelstahl-Schleuderguss und der anschließenden präzisen und effizienten einbaufertigen Bearbeitung.

Zuverlässige, flexible und gleichzeitig wirtschaftliche Lösungen, die wir auf fairer Basis unseren Kunden bieten und gemeinsam weiterentwickeln – das sind unsere Erfolgsrezepte, an denen wir im neuen Jahr wieder mit voller Kraft arbeiten werden. Die Voraussetzung dafür sind und bleiben unsere Mitarbeiter – darum sind wir besonders froh, so viele engagierte, kompetente Menschen für unser Unternehmen gewonnen zu haben. Dies gibt uns gleichzeitig die Gewissheit, unseren Kunden auch in Zukunft eine Leistung bieten zu können, die in jedem Wettbewerb besteht – egal was kommt.

Foto: © rea_molko – stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

array(4) { ["comment"]=> string(181) "

" ["author"]=> string(202) "

" ["email"]=> string(231) "" ["url"]=> string(141) "

" }