Aktuelle Geschäftslage während der Corona-Virus-Pandemie

Die Corona-Virus-Pandemie verändert in hohem Maß derzeit bei uns allen den beruflichen wie auch privaten Alltag. Weiterlesen

Für uns als Unternehmen ist es das oberste Gebot, die Gesundheit unserer Mitarbeiter zu schützen und gleichzeitig den laufenden Betrieb und die Produktion sicherzustellen. Ein zentraler Pandemie-Krisenstab innerhalb der Kuhn Edelstahl hat daher seit Beginn der Corona-Virus-Pandemie Maßnahmen und Regeln ausgearbeitet, wie wir uns und unsere Mitarbeiter bestmöglich schützen können.

Trotz aller Vorkehrungen kam es in den letzten Tagen dennoch fast gleichzeitig zu drei Infektionsketten in unserer Produktion, die einige Mitarbeiter direkt und indirekt betroffen haben. In enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt haben wir die Infektionsketten aber sehr schnell wieder unter Kontrolle gebracht und weitere Infektionen wirksam unterbunden. Dies weisen wir aktuell unter anderem durch flächendeckende Selbsttests zweimal wöchentlich nach.

Seit Mittwoch, dem 17. März ist bei uns im Unternehmen kein neuer, positiver Fall aufgetreten. Die Selbsttests der letzten Tage verliefen bisher alle negativ. Mit dem Gesundheitsamt stehen wir in engem Kontakt und haben die Vorgehensweise und die Schutzmaßnahmen mit dem für uns zuständigem Amtsarzt noch einmal abgestimmt. Das Gesundheitsamt hat unser Vorgehen dabei als vorbildlich gelobt.

Wir sind sehr dankbar, dass es bei uns bisher keine im Verlauf schweren Erkrankungsfälle durch SARS-COVID 19 gegeben hat. Trotz verminderter Kapazitäten in diesen Wochen und auch noch in der näheren Zukunft, können wir unseren Geschäftsbetrieb weiter stabil aufrecherhalten und sehen auch mittel- und langfristig keine nachhaltigen Beeinträchtigungen – natürlich unter Beachtung strenger Hygiene- und Sicherheitsvorschriften.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

array(4) { ["comment"]=> string(181) "

" ["author"]=> string(202) "

" ["email"]=> string(231) "" ["url"]=> string(141) "

" }